Gleichzeitig am Nord- und Südpol

Hallo, liebe Delfin-Freunde, hier ist wieder euer FINN!

FINN mit Felsenpinguin
(Foto: Rüdiger Hengl)

Gleichzeitig am Nord- und Südpol kann man logischerweise nicht sein. Die beiden äußersten Punkte der Erde sind nämlich Tausende Kilometer weit voneinander entfernt.

Der Zoo macht’s möglich

Doch im Zoo ist eine Begegnung mit Tieren aus beiden Polargebieten möglich. So habe ich vor Kurzem im Münchner Tierpark Hellabrunn sowohl Eisbären (Nordpol) als auch Königs-, Esels- und Felsenpinguine (Südpol) gesehen. Alle waren sehr interessiert an mir.

Eisbärin Giovanna und ihre Tochter Quintana meinten wohl, ich wäre ein willkommener Snack und ein Felsenpinguin versuchte an der Scheibe mit mir anzubändeln (siehe Foto ganz oben).

Das waren tolle Erlebnisse.

Gleichwarm und wechselwarm

Habt ihr gewusst, dass sowohl Eisbären, Delfine und Pinguine zu den gleichwarmen Tieren zählen? Im Gegensatz dazu gibt es noch die wechselwarmen Tiere, wie zum Beispiel Fische oder Schlangen. Die einen halten ihre Körpertemperatur immer gleich hoch (bei uns sind es ca. 37 Grad Celsius), die anderen passen ihre Körpertemperatur an die Umgebung an.

In kaltem Wasser bewegen sich Fische langsamer. Das ist für Meeressäuger hilfreich, denn sie können die Beute dann leichter fangen.

Informationen im und über den Zoo

Aber im Tierpark Hellabrunn lernt man nicht nur sehr viel über die unterschiedlichsten Tiere, sondern man wird auch über die Bedrohungen in deren natürlichem Lebensraum aufgeklärt. Ein wichtiges Thema dabei ist die Plastikvermüllung der Meere.

Viele Informationen über die Tierwelt hatte ich vor einiger Zeit von Stefan Hintsche erhalten. Er ist Zoologe und arbeitet im Tierpark Hellabrunn.

Einen Zoobesuch kann man übrigens gut vorbereiten, damit man möglichst viel lernt und entdeckt. Dazu hat Susanne (bei der ich ja schon viele Jahre lebe) ein interessantes Unterrichtsmaterial zusammengestellt.

Na, hab ich euch Lust auf einen Besuch im Tiergarten gemacht? Die Osterferien würden sich gut dazu eignen.

Bis bald!
Euer FINN
Weitere Buchtipps und jede Menge Informationen über meine Artgenossen und andere Tiere findet ihr im Inhaltsverzeichnis.