FINN besucht die Wölfe

Hallo, liebe Delfin-Freunde, hier ist wieder euer FINN!

FINN trifft Wölfe (Foto: Rüdiger Hengl)
FINN trifft Wölfe
(Foto: Rüdiger Hengl)

Vor kurzem war ich in Bad Mergentheim im Wildtierpark. „Was hast du denn als Delfin in einem Wildtierpark zu tun? Dort gibt es doch nur Tiere, die auf dem Land leben“, werdet ihr euch wundern.

Die Antwort ist ganz einfach: Da Orcas (das sind die größten Delfine, die es gibt) auch „Wölfe des Meeres“ genannt werden, wollte ich mir mal die „richtigen“ Wölfe aus der Nähe anschauen und nach Ähnlichkeiten suchen.

Orcas jagen auch im Rudel

Natürlich sehen sich Wölfe und Orcas überhaupt nicht ähnlich. Doch von den Tierpflegern habe ich erfahren, dass Wölfe genauso jagen wie Orcas: nämlich im Rudel. Das heißt, sie schließen sich zusammen und „sprechen“ sich untereinander ab, wie sie bei der Jagd vorgehen werden. Außerdem jagen sowohl Orcas als auch Wölfe manchmal Tiere, die größer sind als sie.

Sie hetzen ihre Beute, bis diese total erschöpft ist, kreisen sie ein oder wenden Tricks an, um sie in die Enge zu treiben. Genauso wie Wölfe machen sich Orcas aber auch gerne an Jungtiere heran. So jagen sie zum Beispiel eine Grauwal-Mutter und deren Kind so lange, bis die Mutter total erschöpft ist und ihr Baby nicht mehr schützen kann. Dann stürzen sich die Orcas auf ihr Opfer.

Aber im Wolfsgehege in Bad Mergentheim oder im Loro-Park auf Teneriffa (dort gibt es Orcas) wird niemand gejagt. Sowohl Wölfe als auch Orcas bekommen ihr Fressen in mehreren Portionen über den Tag verteilt aus der Hand der Tierpfleger.

Skelett von Hund und Delfin (Zeichnung: Rüdiger Hengl)
Skelett von Hund und Delfin
(Zeichnung: Rüdiger Hengl)

„Innere Ähnlichkeiten“

Auf der Zeichnung seht ihr die „inneren Ähnlichkeiten“ von Wolf (bzw. Hund) und Delfin (hier ein Großer Tümmler). Beide haben sieben Halswirbel, Oberarme, Unterarme, Handknochen und Fingerknochen. Da wo beim Hund die Hinterbeine sind, kann man beim Delfin nichts entdecken – bis auf einen kleinen Überrest des Beckenknochens. Dieser spielt aber für die Bewegung der Delfine keine Rolle mehr. Um vorwärts zu kommen, bewegt der Delfin seine Schwanzflosse (die auch Fluke genannt wird) auf und ab.

Auf dieser Website gibt es noch viel mehr zu erfahren. Schaut doch einfach mal im Inhaltsverzeichnis nach.

Bis bald!
Euer FINN